Trauerbegleitung für Menschen mit Behinderung
Trauerbegleitung  für Menschen mit Behinderung

Besondere Menschen brauchen besondere Begleitung

Der Vergänglichkeit unseres Lebens wird in unserer modernen Welt nur ungern Beachtung geschenkt. Menschen mit (geistiger) Behinderung sind in vielen Lebensbereichen benachteiligt. Dies gilt besonders im Umgang mit dem Thema Tod und Sterben. Ihnen wird die Fähigkeit zu trauern oft abgesprochen. Allerdings verfügen Menschen mit Behinderung über hohe emotionale Kompetenzen. Diese sind in der Trauerbewältigung sehr wertvoll denn:

Trauer ist die Sprache der Gefühle, und keine Sache des Verstandes. Diese Gefühle wollen beachtet werden, und brauchen Erlaubnis und Raum um sich ausdrücken zu können.
Petra Spies

                                                                                 

                                                                     

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra Spies